Archiv für den Monat April 2017

Wenn nur diese Panik nicht wäre

Überforderung und grosse Not

Soweit gelingt der Alltag gut. Bei der Arbeit läuft es rund und auch sonst fühlt sie sich meist stark. Und doch: manchmal, völlig unerwartet zeigt sich eine Angst die kriechend in ihr hochsteigt, zu einer Panik wird die ihre ganze Aufmerksamkeit einnimmt. Der Blick wird starr, nur nicht die Beherrschung verlieren. Der Boden droht zu verschwinden. Hitze steigt in den Kopf, verbunden mit leichtem Schwindel. Ein Gefühl von Ohnmacht und ausgeliefert sein entsteht. Beherrscht von einem einzigen Gedanken versucht sie die Panik in den Griff zu bekommen. Wie komme ich hier raus. Ich will hier raus. Hier in diesem geschlossenen Raum halte ich es nicht aus. Wo und wie komme ich da nur raus. Wenn das Flüchten gelingt kann sich sich nach einer gewissen Zeit wieder beruhigen, wenn nicht entsteht ein Gefühl, das Ganze nicht zu überleben. Dramatisch und schwierig mit dieser permanenten unbewussten Angst den Alltag zu gestalten. Die Panik könnte ja jederzeit wieder Besitz von ihr ergreifen. Einiges deutet auf einen schwierigen Geburtsprozess hin und dieser Verdacht bestätigt sich als ich Nachfrage.

Advertisements