Archiv für den Monat Juli 2017

Ich will endlich leben

Mein halbes Leben ist bereits vorbei. Ich will endlich leben

Mit diesen Worten kam ein Klient in die Praxis. Zu vielen Gefühlen habe ich keinen Zugang. Ich weiss von diesen, erlebt oder gefühlt habe ich sie noch nie. Oft erlebe ich mich in einem Nebel und habe keinen Zugang zu anderen Menschen. Ferngesteuert, wie ein Roboter gehe ich durch die Welt. Bei allem was ich versucht habe bin ich gescheitert. Ich will endlich leben, fühlen und selbstbestimmt handeln.
Vieles deutet darauf hin, dass er gar nie richtig angekommen ist. Bei der Nachfrage wie die Geburt war, bestätigt sich dieser Verdacht. Mit viel Glück haben seine Mutter und er überlebt. Angst, Schrecken und Sorge waren tiefgreifend prägend. Dabei wurden viele Gefühle abgetrennt und verhindern heute den Zugang zu den Emotionen. Des weitern zeigte sich, dass er vom Zwillingsverlust betroffen ist. Der Klient ist an den verlorenen Zwilling stark gebunden und verstrickt. Daher entstand das Gefühl noch nie gelebt zu haben.
Schritt um Schritt arbeiteten wir am Geburtstrauma. Die dissozieten Anteile wurden integriert. Es entstand eine neue Gefühlswelt, farbig und tief (gemäss Aussage) Aus der Verstrickung kam er mit Lösungssätzen. Aus der latenten Todessehnsucht wurde eine grosse Lebendigkeit und Lebensfreude.

Werbeanzeigen